Also wenn ich das Konzept gegenderter Sprache richtig verstanden habe, sind hier junge Frauen und Männer und diverse als auch Mädchen und Jungen und diverse Minderjährige angesprochen.

Warum diskriminiert die Stadt an der Stelle dann etwa Personen, die als junge Frauen* und Mädchen* auch Männlichkeitsentwürfe oder Diversitätsentwürfe und -identitäten leben wollen? Hier werden doch Jungen* und junge Personen in ein Rollenbild gepresst, indem nur Weiblichkeitsentwürfe und - 1/2

Folgen

-identitäten befördert werden sollen.

Ich finde das skandalös! - 2/2

Melde dich an, um an der Konversation teilzuhaben
muenchen.social - Die erste Mastodon Instanz für München

Hallo auf muenchen.social Dies ist eine deutschsprachige Mastodon Instanz für München zum tröten, neue Leute kennenlernen, sich auszutauschen und Spass zu haben. +++ Bitte beachtet, dass derzeitig keine Neuregistrierungen mit gmail.com Adressen angenommen werden. +++