Folgen

Über Hauskatzen lässt sich streiten. Aber bei den 70 Millionen getöteten Vögel durch den Verkehr müssen wir ran. Weniger Autos = mehr Vögel!

@joerg_spengler
Ein wirklich biodiverser Garten gleicht das mit den Hauskatzen vermutlich auch aus ..

@joerg_spengler Die Leute, die Haustiere halten, werden niemals verstehen, was sie da tun.

@juh @joerg_spengler ich denke, dass das Vogelsterben durch Katzen ein natürlicher Vorgang ist, aber Verkehr ist ein menschgemachtes Problem

@koyuchan @joerg_spengler Es gibt viel zu viele Katzen. Nicht nur hier bei Mastodon. 😉

@joerg_spengler
Jetzt sind es die Fledermäuse:

fuldaerzeitung.de/fulda/fulda-

Organisationen wie der NABU müssen doch voll den inneren Konflikt austragen. Die müssten doch auch für Klimaschutz sein.

@joerg_spengler etwas off-topic, aber: Ich versuche seit Monaten, mein Umfeld für Vogelschutz Halsbänder zu begeistern. Ja, die Katzen benötigen eine Weile, sich daran zu gewöhnen, aber sehr viele Vögel werden durch die knallbunten „Clown“Halsbänder mit Notfallverschluss besser und effektiver gewarnt, als durch Glöckchen oder ähnliches.

@joerg_spengler es gibt sie auch in Regenbogenfarben, Vögel reagieren sehr stark auf Farbreize, die Idee der Halsbänder wurde von Biolog*innen entwickelt, innenliegend ist ein normales Katzenhalsband mit Notfallverschluss, das sich beim Hängenbleiben sofort löst. Man kann die breiten Stoffschläuche auch sehr leicht selbst nähen, dann eben knallige Farben bevorzugen =)

@joerg_spengler (unsere Katzen sind ohnehin nicht die hellsten und haben in elf Jahren bislang *klopf auf Holz* nur einen unglücklichen Vogel erwischt (ganz am Anfang), aber auch bei geübten Fängern soll es gut 80% ihrer traurigen Fangquote reduzieren. (Sorry, dass es so lang wurde, aber ich bin echt begeistert von der Idee und verstehe nicht, warum das nicht mehr Leute wenigstens versuchen)

@Limonenbiss @joerg_spengler Warum ist das Vogelsterben problematisch? Haben die Katzen nicht schon immer so viele Vögel gefangen?

@joerg_spengler Ein Kollegy regt sich häufig und leidenschaftlich über Windräder auf. "Die töten Vögel" und "die stehen ja dauernd still, weil Flaute" etc.

Ich bin mir bis heute nicht sicher, ob es einfach nur trollen will oder tatsächlich keine Ahnung hat.

@zeitverschreib

"Erkläre nie mit Bosheit, was Du auch mit Dummheit erklären kannst"
(Alte IT-Weisheit)
Aber im Ernst- das Argument mit den Vögeln und den Windrädern wird gern genutzt, vor allem, um Windräder zu verhindern.
Das Problem ist- wie immer- die Menge. Mehr Windräder -> mehr tote Vögel. Wir müssen also dazu übergehen, weniger Energie zu verbrauchen, dann brauchen wir auch weniger zu erzeugen (entschuldigt bitte den physisch inkorrekten Ausdruck).

@joerg_spengler

@joerg_spengler@muenchen.social Find die Perspektive ganz gut, dass man mal sehen kann, was für einen kleinen Anteil die Windkraftanlagen im Gegensatz zum Verkehr ausmachen

@joerg_spengler es würde schon helfen wenn mehr Menschen ihre Katzen als indoorkatzen halten würden

@joerg_spengler btw laut BUND und anderen ist Bahnverkehr das beim Vogelschlag am höchsten beteiligte Verkehrsmittel, mehr als zum Beispiel Autoverkehr. Taugt also nicht als Argument.

Melde dich an, um an der Konversation teilzuhaben
muenchen.social - Die erste Mastodon Instanz für München

Hallo auf muenchen.social Dies ist eine deutschsprachige Mastodon Instanz für München zum tröten, neue Leute kennenlernen, sich auszutauschen und Spass zu haben. +++ Bitte beachtet, dass derzeitig keine Neuregistrierungen mit gmail.com, hotmail.com und outlook.com Adressen angenommen werden. +++ Wenn Ihr keine andere E-Mailadresse habt, lasst Euch bitte von jemanden den Ihr kennt einladen, oder aber schickt mir eine E-Mail mit der Bitte um eine Einladung. Ich schicke Euch einen Einladungslink zu.