Folgen

Manchmal liebe ich ja Wissenschafts- in meinem Dienstpostfach. Manchmal auch nicht. (Sorry an alle, die sich jetzt getroffen fühlen. Nicht.)

@dpl
Du meinst die ganzen
"Dear Prof. Dr. <insert Name>, please publish in our high impact Journal | please attend to our random conference in <county> | become speaker/editor/chair/whatever." Dinger?

Ich hab letztens wegen der ganzen Scheiße das Acceptance eines Journals gelöscht.
(Gut, dass mit die Mitautoren extra geschrieben haben.)

@M Ja, unter anderem! Am besten mit sehr generischem Titel (à la „Conference of Science“).

Allerdings häufen sich in letzter Zeit Leute, die mir ihre publizierte Forschung andrehen wollen – vielleicht probieren die auch nur alternative Distributionswege aus.

Am besten war mal der schlechte Copyshop um die Ecke, der meinte, er müsste alle Uni-Mailadressen ungefragt zuspammen.

Jaja, „wir benutzen nur öffentlich zugängliche Adressen, um unser Informationsmaterial zu präsentieren.“ 💢

@dpl
Dafür bin ich noch nicht Fame genug.

Aber ich bekomm Werbung total tolle Marktstudien zu kaufen.
Das schlimmste daran: ich bekomme die Werbung OBWOHL unser Institut die meisten dieser Studien bereits kauft.

@M
Ist keine Frage von Fame, da reicht ne Personenseite bei der Uni. In der Regel versteh ich nix von deren Forschung oder will mich nicht damit auseinandersetzen.

Werbung für Publikationen zum Kaufen ist ein Test, wer weiß, welche Sammellizenzen das eigene Institut / die Uni-Bibliothek / der Fachverband / der Fachinformationsdienst / … besitzt 😉

@dpl
Nein. Denke das ist ein Resultat von einer Konferenz. 😶

Melde dich an, um an der Konversation teilzuhaben
muenchen.social - Die erste Mastodon Instanz für München

Hallo auf muenchen.social Dies ist eine deutschsprachige Mastodon Instanz für München zum tröten, neue Leute kennenlernen, sich auszutauschen und Spass zu haben. +++ Bitte beachtet, dass derzeitig keine Neuregistrierungen mit gmail.com Adressen angenommen werden. +++