Folgen

@rufposten Auch in diesem Fall erkennt man die „Verdrehungs- und Verdrängungskunst gewisser Journalisten“:

„Ein italienisches Touristendorf wird von nordafrikanischen Migranten gestürmt, Steine fliegen, und ein Mob bedrängt Mädchen im Zug – was in den Medien folgt, ist langes Schweigen.“
nzz.ch/feuilleton/ein-touriste

@dialektgefahr
Das hat die NZZ aber wohl nicht nach den richtigen Begriffen gesucht.

@rufposten Angefangen habe es am 2.6.. Also vor über zwei (!) Wochen. Erste Berichte in der FAZ vor sechs Tagen.🤔
Die Einzelnen danach später.
Die @NZZ
sprach nicht von allen deutschen .

Mit geringer setzt man auch Themen, nur eben Andere.

Melde dich an, um an der Konversation teilzuhaben
muenchen.social - Die erste Mastodon Instanz für München

Hallo auf muenchen.social Dies ist eine deutschsprachige Mastodon Instanz für München zum tröten, neue Leute kennenlernen, sich auszutauschen und Spass zu haben. +++ Bitte beachtet, dass derzeitig keine Neuregistrierungen mit gmail.com, hotmail.com, yahoo.com und outlook.com Adressen angenommen werden. +++ Wenn Ihr keine andere E-Mailadresse habt, lasst Euch bitte von jemanden den Ihr kennt einladen, oder aber schickt mir eine E-Mail mit der Bitte um eine Einladung. Ich schicke Euch einen Einladungslink zu.