Kinder- und Jugendsachbücher aus fünf Jahrhunderten. Das hört sich nach einer sehr interessanten in der Internationalen Jugendbibliothek an.

sueddeutsche.de/muenchen/ausst

Vorhin habe ich das „Literarische Quartett“ vom Donnerstagabend nachgeschaut. Andreas Bernards „Wir gingen raus und spielten Fußball“ ist trotz einiger kritischer Stimmen auf die Lesewunschliste gewandert.

Den mehrmals lobend erwähnten Dokumentarfilm „Der Fall Tellkamp – Streit um die Meinungsfreiheit“ kann ich auch nur wärmstens empfehlen. Der ist auf eine erschütternde Art und Weise sehr großartig und faszinierend.

3sat.de/kultur/kulturdoku/der-

Bücher sind nie einfach nur gedruckte Texte, sie sind Objekte der Epochen, in denen sie veröffentlicht wurden. Sie überdaueren ihre ursprünglichen Besitzer und gerade ihre Gegenständlichkeit macht sie zu etwas Besonderem. kaffeehaussitzer.de/papiergewo

📚 Auf der Shortlist des Booker Prize 2020, aber für mich trotz durchaus interessanter Ansätze leider eine sehr zähe und ermüdende Lektüre: Diane Cooks dystopischer Debütroman „Die neue Wildnis“.

Mehr dazu im Blog:
buchbube.wordpress.com/2022/05

Die nächste Lektüre liegt schon bereit. Man beachte auch die sehr hübsche Covergestaltung. :mastolove:

Nur noch am heutigen Samstag in der arte-Mediathek: der vielfach ausgezeichnete (u. a. mit der Goldenen Palme in Cannes und dem Oscar als bester Film des Jahres 2020) südkoreanische Film „Parasite“. Lohnt sich trotz des sehr drastischen Endes.

arte.tv/de/videos/101322-000-A

Über den freue ich mich jedes Mal, wenn ich daran vorbeigehe. 🥰

Axel Hackes „Ein Haus für viele Sommer“ ist das eine Buch, das ich in diesem Sommer unbedingt lesen möchte. 🛵

kulturbowle.com/2022/05/14/ita

Sehenswert (wenn auch nicht unbedingt mit leerem Magen): Die „Buchteln, Ziegeln, Polka“ über das böhmische um 1900; in der 3sat-Mediathek.

3sat.de/kultur/kultur-in-3sat/

Was ich nicht mag: schwer abzulösende Aufkleber auf Büchern

Was ich überhaupt nicht mag: Aufkleber, die sich gar nicht ablösen lassen, weil sie keine Aufkleber sind, sondern Aufdrucke (hier auf Diane Cooks „Die neue Wildnis“)😖

„Und im Gegensatz zu anderen Parteien trauen wir uns auch, das Wort Verzicht in den Mund zu nehmen.“ 👍

sueddeutsche.de/muenchen/polit

Steinbrech (Saxifraga) ist eine ideale Pflanze für faule Gärtner*innen: Sieht hübsch aus, wächst praktisch überall, ist pflegeleicht und winterhart. Außerdem vermehrt er sich fast unkrautartig.

#Sachbuchtipp zum #Insektenschwund: Stumme Erde von Dave Goulson. Der britische Entomologe beschreibt ausführlich die Ursachen des Insektensterbens und gibt Tipps zur Förderung der #Biodiversität. Das Buch ist weniger polemisch und weniger humorvoll als seine früheren Bücher. Ein eindringlicher Appell an uns alle, die Insekten zu retten!
#Insekten #Artensterben #sachbuch #davegoulson #stummeerde

elementareslesen.de/dave-gouls

📚 Neuer im Blog: Viola Ardone erzählt in ihrem Bestseller „Ein Zug voller Hoffnung“ (200.000 verkaufte Exemplare in Italien) von einer fast vergessenen Episode der italienischen Nachkriegsgeschichte. Auf Betreiben der Kommunistischen Partei wurden damals mehr als 100.000 Kinder aus dem armen Süden zu Gastfamilien im wohlhabenden Norden „verschickt“.

buchbube.wordpress.com/2022/05

Das Maiwetter (milde Temperaturen + regelmäßiger Regen) ist bisher gut für den Garten -- Radieschen und Pflücksalat wachsen ganz hervorragend. 🥬

Ältere anzeigen
muenchen.social - Die erste Mastodon Instanz für München

Hallo auf muenchen.social Dies ist eine deutschsprachige Mastodon Instanz für München zum tröten, neue Leute kennenlernen, sich auszutauschen und Spass zu haben. +++ Bitte beachtet, dass derzeitig keine Neuregistrierungen mit gmail.com, hotmail.com, yahoo.com und outlook.com Adressen angenommen werden. +++ Wenn Ihr keine andere E-Mailadresse habt, lasst Euch bitte von jemanden den Ihr kennt einladen, oder aber schickt mir eine E-Mail mit der Bitte um eine Einladung. Ich schicke Euch einen Einladungslink zu.